Internationalisierungsstrategie - skalierbare Infrastrukturen weltweit

Um Kunden bei der Internationalisierung ihrer Geschäftsmodelle und Services zu unterstützen, setzt Arvato SCM Solutions auf den konsequenten Ausbau seines weltweiten Standortnetzwerkes. Das Ziel, sich international breiter aufzustellen, ist gleichzeitig ein wichtiger Teil der Unternehmensstrategie, um die Wachstumsperspektiven ausgewählter Industrien zu entwickeln und ihre Wachstumsdynamiken in bestimmten Märkten zu nutzen. Als Folge daraus hat Arvato bereits zahlreiche neue Standorte aufgebaut oder bestehende erweitert.

So ist im wachsenden US-Markt massiv in den Ausbau der Infrastruktur investiert worden. Ende April 2017 wurde im Großraum Louisville, Kentucky, ein neues Logistikzentrum mit einer Fläche von etwa 60.000 Quadratmetern in Betrieb genommen. Weitere Expansionen sind noch dieses Jahr geplant. Die Erweiterungen sind Teil der Gesamtstrategie, das Angebot an E-Commerce und Supply Chain-Dienstleistungen für Kunden in den USA stetig auszubauen.

Europa und USA zählen zu den Zielmärkten

Auch in Europa hat Arvato das Standortnetzwerk erweitert, um die Infrastruktur auf Zuwachs auszurichten und skalierbare Lösungen für weitere Neu- und Bestandskundengeschäfte zu schaffen. Seit März 2017 betreibt Arvato beispielsweise in Frankreich in der Nähe von Paris ein 20.000 Quadratmeter großes Distributionszentrum für Europas größten Online-Modehändler.

Als Teil des logistischen Clusters, das Arvato in den Niederlanden betreibt, wurde 2017 ein 41.000 Quadratmeter großes Warenlager in Venlo eröffnet.

Bereits 2016 wurde ein 30.000 Quadratmeter großes Multi-User-Zentrum im niederländischen Gennep in Betrieb genommen, um das Wachstum in den Kernindustrien Consumer Products, Hightech & Entertainment und Healthcare voranzutreiben. Aktuell ist die Logistikanlage in Gennep, in der umfangreiche Logistik- und Fulfillment-Aufgaben erbracht werden, um zwei weitere, insgesamt 27.000 Quadratmeter große Hallenmodule erweitert worden. Damit entspricht Arvato den Wünschen der Kunden, die keine nationalen, sondern regionale oder globale Lösungen suchen.

Vor allem amerikanische Unternehmen nutzen die Niederlande als westliches Eintrittstor nach Europa, um von dort aus mit der entsprechenden Marktnähe ihre Produkte in der EMEA-Region zu distribuieren. Die Niederlande sind daher ebenso wie Polen (als größtes Logistikland in Osteuropa) ein wichtiger Eckpfeiler der Internationalisierung. Beide Länder weisen seit 2015 jährliche Umsatzwachstumsraten von durchschnittlich mehr als 40 Prozent auf.

Branchenspezifische Infrastrukturen

Für den Geschäftsbereich Consumer Products ist der Grundstein für ein neues Hub in Dorsten, Nordrhein-Westfalen, gelegt worden. Dort wird eine Logistikimmobilie mit einer E-Commerce-Infrastruktur errichtet, die dem State-of-the-art entspricht. Stark erweitert werden auch die Logistikflächen am Arvato-Hauptsitz in Gütersloh. Aufgrund der hohen Kundennachfrage entstehen dort bis Ende 2017 zwei Hallenneubauten, von denen eine im Juli 2017 bereits in Betrieb genommen wurde. Allein für einen großen Kunden aus der Hightech- und Entertainment-Branche werden am Standort rund 16.000 Quadratmeter Lager- und Logistikfläche benötigt. Bereits umgesetzt oder geplant sind zudem Warehouse-Erweiterungen in Österreich, Polen, Tschechien, der Türkei und China.

Signifikant ausgebaut wurden auch die Lagerkapazitäten für den Bereich Healthcare – in Hamburg hat Arvato mit dem rund 10.000 Quadratmeter großen Healthcare-Logistikcenter in Allermöhe die Logistikflächen verdoppelt. In der im Herbst 2016 eröffneten hochmodernen Halle werden umfassende und weltweite Distributionslösungen für die Medizintechnikindustrie übernommen. Vervollständigt wurde das Healthcare-Netzwerk in den relevanten Märkten durch den Aus- bzw. Neubau der  Standorte in Calcinate, Italien, und Alcalá, Spanien.

Skalierbare Infrastrukturen weltweit

Dem Ausbau der Marktstellung in den internationalen Fokusmärkten ist Arvato mit der Entwicklung operativer Hubs und Projekten mit neuen, international tätigen Kunden sowie mit aktuellen Bestandskunden bereits einen großen Schritt näher gekommen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Arvato-Kunden können auf ein Netzwerk zurückgreifen, das ihnen den schnellen Zugang  zu neuen Märkten ermöglicht und das ihre Wachstumspläne durch skalierbare Infrastrukturen unterstützt und fördert. Damit ist nicht nur eine rasche Verfügbarkeit gewährleistet, sondern auch eine hohe Flexibilität, um auf Wachstumssprünge oder Veränderungen in der regionalen Nachfrage zu reagieren.

Um den Kunden in Zukunft verstärkt globale Dienstleistungen anbieten zu können, will Arvato seine internationale Präsenz kontinuierlich ausbauen. Dabei soll ein globaler Standard angeboten werden, der eine durchgehend hohe Service-Qualität aller Leistungen aus einer Hand garantiert – übergreifend für alle Standorte und Regionen.

Fakten

1,518,761 qm

Lagerfläche gesamt

63

Standorte weltweit

> 1.1 Mrd.

Warensendungen pro Jahr

Neue globale Standorte seit 2016

Louisville - USA

60,000 m2
Lagerfläche

Venlo - Niederlande

41,000 m2
Lagerfläche

Moissy - Frankreich

32,000 m2
Lagerfläche

Gennep - Niederlande

30,000 m2
Lagerfläche

Stryków - Polen

20,700 m2
Lagerfläche

Poznan - Polen

9,700 m2
Lagerfläche

Gütersloh - Deutschland

9,000 m2
Lagerfläche

Vorteile

Marktnähe

Skalierbarkeit

Flexibilität

Download: Neue Studie zu europäischen Top-Märkten für US-Unternehmen